Veranstaltungen

Myoklonus-Dystonie – Jahrestreffen
Dresden 2022
11.09.

GKVHauptförderer

hier geht´s zum Bericht 

MG – Jahres- Versammlung
Dresden 2022

09.09.

GKV Hauptförderer

hier geht’s zum Bericht

Jahrestagung 2022 Dresden

10-09.

GKV      Hauptförderer

hier geht’s zum Bericht

70.  Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie

12.–15. Mai 2019 | Würzburg
Joint Meeting mit der Skandinavischen Gesellschaft für Neurochirurgie

hier geht´s zum Bericht


HH-DYST_19_Banner_Newsletter640px-1

Fourth International Congress on Treatment of Dystonia

Der vierte internationale Kongress für Behandlungen bei Dystonien in Hannover fand  vom 8.– 11. Mai 2019 statt.  Dystonie und Du war mit einem Stand dabei und wir informierten die Besucher über unsere Organisation.

Der Kongress wurde von Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller, Prof. Dr. med. Joachim K. Krauss und Prof. Dr. med. Dirk Dressler für die Verbesserung des Umgangs und der Behandlung von Menschen mit Dystonie erstmals im Jahr 2010 ins Leben gerufen. Er fand bis heute alle drei Jahre statt. Es trafen namhafte Ärzte aus der ganzen Welt zusammen um hochprofessionelle Vorträge zu hören oder selbst vorzutragen. Der Kongress diente der Verbesserung aller Behandlungen, der Diagnostik und der Forschung weltweit.

Die Therapie mit Botulinumtoxin und der Tiefenhirnstimulation hat sich auf dem Markt eindeutig durchgesetzt. Darüber gab es viele Workshops und Vorträge, insbesondere über die Dosierung, Technik und Feineinstellungen der THS (Tiefenhirnstimulationen) oder über Zielgebiete bei der Operation. Aber auch bilateralen Stimulationen der THS  für die einzelnen verschiedenen Dystonieformen, das Retraining für die Musikerdystonie oder dem Schreibkrampf u. a. vertreten durch Prof. Altenmüller und Jean Pierre Bleton, waren Thema.

Weiterhin gab es hochinteressante und wissenswerte Publikationen über einzelne Formen der Dystonie, biologische Entwicklungen und Genetik.

Ein Highlight war der Vortrag von Dr. Alan B. Scott, ein ehemaliger Augenarzt aus San Franzisco, der zu seiner Zeit vielen Kindern von schielenden Augen befreit hat und später den Blepharospasmus spritzte und die Methode lehrte. Zudem brach er die Hürden des Botulinumtoxin erstmals in den Vereinigten Staaten und war der Erfinder von Botulinumtoxin als Medizin. Heute ist Dr. Alan B. Scott 87 Jahre alt.

Dr. David Truong war ebenfalls auf dem Kongress in Begleitung seiner Frau Diana anwesend.Dr. Truong war Gründer des Programms für Parkinson und Bewegungsstörungen an der Universität Californien in Irvine.

Insgesamt fand das intensive Programm an drei Tagen eine überwältigende Nachfrage und

wir in der Selbsthilfe haben für die nächsten drei Jahre wieder Zeit neue Fragen oder  Ideen  zu erarbeiten, die evtl. auch Gehör finden.  

Unsere Selbsthilfe dankt, auch im Namen aller Dystonie-Patienten, den Präsidenten des Kongresses, Prof. Dr. med.  Dirk Dressler, Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller und Prof. Dr. med. Joachim K. Krauss,  die auch gleichzeitig in unserem wissenschaftlichen Beirat sind, für diesen hochkarätigen internationalen Kongress. Prof. Krauss wird im Rahmen der THS-Veranstaltung in Konstanz in den Beirat berufen.

Getreu dem Motto „Nicht einsam – sondern gemeinsam“ und der momentan gemeinsamen Aktionswoche mit der Parität „Wir hilft“ gelingt uns sicherlich noch vieles mehr.

Sind Sie demnächst dabei und werden Teil des Ganzen – wir freuen uns.

Berlin, 14.05.2019

Die Teilnahme und Präsentation unserer Selbsthilfeorganisation unterstützt

die Siemens Betriebskrankenkasse.


WirHilft

Pressebericht